Finanzierung

Die Ta­ges­kli­nik hat seit dem 1.1.2005 einen Ver­trag mit den Kran­ken­kas­sen­ver­bänden der Tarif­suisse und der HSK für die Über­nah­me der Be­hand­lungs­kos­ten ab­ge­schlos­sen. Es be­steht kein Ver­trag mit den Un­fall­ver­sicher­ern.

Es wer­den Pa­ti­en­ten al­ler Ver­si­che­rungs­stu­fen und aus al­len Kan­to­nen der Schweiz auf­ge­nom­men, vor­wie­gend aus dem Kan­ton Zü­rich.

Soll­te die Finan­zie­rung durch die Kran­ken­kas­se un­si­cher sein (z.B. aus­ser­kan­to­nal), so wen­den Sie sich bit­te für ei­ne ge­naue­re Ab­klä­rung di­rekt an uns.

Die Ta­ge­spau­scha­len lie­gen je nach Nut­zung un­se­res An­ge­bots zwi­schen SFr. 58.- und 95.- pro Tag.

Ab­zü­ge von Fran­chi­sen oder Selbst­be­hal­ten wer­den wie bei sons­ti­gen am­bu­lan­ten The­ra­pi­en von den Kran­ken­kas­sen bei den Pa­ti­en­ten er­ho­ben.

Nicht ent­hal­ten sind in den Ta­ge­spau­scha­len Me­di­ka­men­te, medi­zi­ni­sches Ma­te­ri­al und La­bor.

Es gilt das Abrech­nungs­sys­tem des "Tiers pa­yant", d.h. die Rech­nun­gen wer­den ­di­rek­t dem Ver­si­che­rer (Kran­ken­kas­sen u.a.) zu­ge­sandt. Die Pa­ti­en­ten er­hal­ten nur zur Kon­trol­le ei­ne Ko­pie der Rech­nung.

Bei der Er­go­the­ra­pie ver­lan­gen wir einen Bei­trag der Pa­ti­en­ten nur für das Ma­te­ri­al, wenn sie er­stell­te Wer­ke nach Hau­se mit­neh­men möch­ten.

Es wird ein Bei­trag von et­wa SFr. 7.- pro Es­sen ver­langt.


Ewald Schoeller, Stifter
8610 Uster ZH, den 29.4.2018