Sinn und Zweck

Die Ta­ges­kli­nik in Uster (Kt. Zü­rich) wur­de im Jahr 2001 ge­grün­det und ist ei­ne von der Stif­tung For­hal­de ide­ell und fi­nanzi­ell ge­tra­ge­ne Ein­rich­tung, die Men­schen mit psy­chi­schen Er­kran­kun­gen ei­ne teil­sta­tio­näre Be­hand­lung er­mög­licht. Die Pa­ti­en­ten woh­nen zu Hau­se und ge­hen am Tag in die Kli­nik zu ei­ner in­di­vi­du­ell an­ge­pass­ten The­ra­pie­struk­tur. Vie­le der The­ra­pi­en, die sonst nur in ei­ner Psych­ia­tri­schen Kli­nik an­ge­bo­ten wer­den, sind so auch am­bu­lant mög­lich. Viel­leicht kön­nen da­durch Ho­spi­ta­li­sa­tio­nen ver­mie­den wer­den.

Die Grün­dung der Ta­ges­kli­nik war mit­mo­ti­viert durch das all­ge­mei­ne ge­sund­heits­politi­sche Um­den­ken, dem­ge­mäss mehr und mehr die Ver­lage­rung der The­ra­pie­an­ge­bo­te von sta­tio­nären zu am­bu­lan­ten Ein­rich­tun­gen hin ge­wünscht wird und da­durch für die Pa­ti­en­ten sinn­ge­mäs­ser wer­den.


Ewald Schoeller, Stifter
8636 Wald ZH, den 12.6.2016